9233 Lipót, Rákóczi u. 42-44. • Tel./Fax: +36 96 674 042
info@orchideahotel.hu

Schüttinzel

Die grösste Insel unseres Landes , die von der grossen Donau und der Mosoner -Donau um -gebene Schüttinsel (Szigetköz ) wird nicht zufällig als Geschenkder Donau bezeichnet, denn deren Ablagerungen haben diese erschaffen.
Die reiche Pflanzen- und Tierwelt erwartet die naturverbundenen Turisten.

Die Liebhaber von Wassertouren können die von Galeriewäldern umgebenen Donauzweige durchstreifen, wo die abwechslungsrichen Strecken für die Kajak und Kanufahrer ein unvergessliches Erlebnis bieten.
Die neben den Donauzweigen erschaffenen Kiesgrubenteiche verschprechen einen guten Fang und machen die Schüttinsel zu einem wahrhaften Angler-paradies.

Ebenfalls beliebt sind die von den Reitschulen des Gebietes organisierten Ausritte, Spazierfahrten.
In Dunakiliti erwartet ein Neunloch Golfplatz die Liebhaber dieses Sportes. Die Schüttinsel verfügt über einen reichen Wildbestand , das Erlegen von Rehen , Hirschen und Wildschweinen zieht zahlreiche Jäger an.
Die durch die Schüttinsel verlaufende Fahrradstrecke ist ein Teil des internationalen Fahrradweges entlang der Donau , neben dem auch die Deiche und die Nebenstrassen zum Fahrradfahren geeignet sind.

Dunakiliti:
Hier steht das Schloss von Dr Batthányi Strattmann László, welches zur Zeit als Grundschule betrieben Wird. Am Rande des Dorfes kann die Stauanlage von Dunakiliti becichtigt werden, auf dem Gebiet ist auch ein Campingplatz.

Dunasziget:
Die Donau hat dadurch , dass sie im oberen Drittel der Schüttinsel zahlreiche Zweige hat, eine grosse Anzahl von Inseln erschaffen.
Auf die grösseren Inseln siedelten sich Gemeinden an, aus dem Zusammenschluss von drei solchen kleinen Dörfern entstand Dunasziget.Am Rande der Gemeinde sind Wälder, Donauzweige von überwältigender Schönheit im Flutgebiet zu finden.

Halászi:
Im Zentrum der Gemeinde befinden sich zwei barocke Bäuernhäuser mit Giebelmauern und gleich daneben steht die grosse Barockkirche, deren Fresken von Lehrlingen von Maulbretsch gemalt wurden. In dem Ufer der Mosoner Donau befindlichen Freizeitpark , am friedlichen Strand kann man sich erholen und es bietet sich die Möglichkeit für eine Bootfahrt.

Lipót:
Die Touristenattraktion der Gemeinde ist das Thermal und Heilbad, welches von einer aus 2000 m hervorspringenden 65 Celsiusgrad warmen Thermalquelle gespeist wird.
In der Nähe des Bades , in einer schönnen Umgebung liegt das Hotel Orchidea****.
Auf dem Weg nach Darnózseli ist die Rosskastanienreihe zu finden, welche unter Naturschutz steht.

Hédervár:
Hédervár war einst der Besitz der familie Héderváry. Die Zierde der Gemeinde ist das dreistöckige Schloss mit drei Ecktürmen. Die Grabstätte der Familie Héderváry befindet sivh in der im XIII. Jahrhundert errichteten Kapelle der Heiligen Jungfrau Maria.
Die im Garten der Kapelle stehende Stieleiche mit einer 710 cm wird der Legende nach als Baum des Früsten Árpád bezeichnet.Wissenschaftler schätzen das Alter des Baumes auf 700 Jahre.

Die Oertschaft Ásványráró wurde wegen ihrer Nähe zur Donau oft von Hochwassern heimgesucht. Die Bewohner des von der Aussenwelt abgeschnitteten Dorfes betrieben die uralten Handwerke der schüttinsel, wie Z.b das längst vergessene Handwerk des Goldwaschens. Am Rande der Ortschaft ist die um 1700 errichtete Kirche zu sehen.

Images
Schüttinzel
Schüttinzel
Orchidea Hotel**** Lipót
9233 Lipót, Rákóczi u. 42-44.
Tel./Fax: +36 96 674 042
GPS: 47.860815, 17.463065
info@orchideahotel.hu
www.orchideahotel.hu
Copyright (c) Orchidea Hotel - wellness és családbarát hotel, Szigetköz szívében Lipóton. Minden jog fenntartva.